Bedingungsloses Grundeinkommen die Zweite!

  1. Da ich davon ausgehe, dass man ein Grundeinkommen zahlt, sprich z.B. 500,- € pro Kopf von der Geburt bis zum Tode, werden die meisten Menschen dennoch arbeiten gehen. Da man sich nicht mehr gezwungen sieht einer Vollzeitbeschäftigung nachzugehen werden sicherlich Arbeitsplätze frei, welche von Arbeitssuchenden in Anspruch genommen werden die wirklich nach einer Beschäftigung suchen. Die Wertschöpfung durch Produktion und Dienstleistung fallen ja nicht automatisch weg, nur weil ein Grundeinkommen gezahlt wird.
  2. Der wichtigste Anreiz für mich, meiner Arbeit nachzugehen besteht darin Geld zu verdienen. Ich bin in der glücklichen Situation als Krankenpfleger im Ausland gut zu verdienen und Spaß an der Arbeit zu haben. Der Spaß an der Arbeit wurde mir in Deutschland jedoch schon dadurch verleidet, dass der sozial engagierte Job den ich mache mein Auskommen und das meiner Familie nicht sichert. Bei einem Grundeinkommen, welches dem Gehalt ergänzt würde könnten meine Frau und ich halbtags arbeiten und gemeinsam für unsere Tochter sorgen. Da viele Menschen so denken, bin ich der Meinung wir könnten so mehr Menschen zum Arbeiten bewegen.
  3. Totaler Schwachsinn, Eltern die ihre Kinder zu mündigen Bürgern erziehen bringen ihnen auch bei wie wichtig eine sinvolle Beschäftigung ist.
  4. Der gleiche Schwachsinn wie im Abschnitt drei.
  5. Die derzeitige Situation führt zu einem Abtrifften in die Schattenwirtschaft. Wenn mir mein Job nicht genug bringt um zu überleben, dann suche ich nach alternativen Möglichkeiten Geld zu verdienen, ich werde mich hüten dies als angemeldete Tätigkeit mit Steuerpflicht zu tun. Hat ein Arbeiter jedoch die Sicherung durch das Grundeinkommen fällt es ihm leicht mit seiner angemeldeten Arbeit klar zu kommen.
  6. Die Finanzierbarkeit hinkt bestimmt noch ein Wenig, schafft man es aber die derzeitigen Steuerschlupflöcher zu schließen und spart die schwachsinnigen Ausgaben ein, ist schon ein großer Schritt getan. Des Weiteren fallen auch momentan gezahlte Subventionen für Privatleute vollständig weg, der Verwaltungsaufwand wird gemindert, auch das spert Kosten.
  7. Die zahlung läßt sich an die entsprechende Staatsbürgerschaft koppeln.
  8. siehe Punkt sieben
  9. Menschen die sich an althergebrachtem festklammern haben uns in die Misere geführt, vieleicht brauchen wir mal neue Ideen um unser Leben zu vereinfachen. Die Sache mit den Wahlgeschenken ist so alt wie unsere Demokratie, man siehe Adenauers undurchdachtes Rentensystem.
  10. Über die Finanzierbakeit wurde bereits oben gesprochen. Geschenke vom Staat erhalten ohnehin schon massenhaft unsere Bürger.

Kommentare

Beliebte Posts