Wirklich Biogas?

Das ein Wandel auf dem Energiesektor notwendig ist dürfte jedem von uns in den vergangenen beiden Wintern klar geworden sein. Aber ist "Biogas" eine echte Alternative? Ich kann es mir einfach nicht vorstellen! Wie soll es Bio sein, wenn der Mais für die Anlagen in riesigen Monokulturen wächst, wenn die Traktoren die den Mais einfahren größer sind als mein Haus, wenn die Felder gedüngt und mit Pestiziden behandelt werden?
Ich denke einige unsere Agrarökonomen haben ihre Bestimmung aus den Augen verloren, die Versorgung der Menschen mit Nahrungsmitteln.
Die Energie als Abfallprodukt bäuerlichen Handelns ist zu begrüßen, doch solange Menschen Hungern ist es nicht ethisch vertretbar, dass aus Mais Strom wird!

Kommentare

  1. Ethische Bedenken mal aussen vor gelassen, sind Biogas Anlagen auch eine ökonomische Katastrophe. Die meisten Betreiber schaffen es einfach nicht ihre Anlage auszulasten und kämpfen zudem mit kontinuierlich fliessenden Wartungskosten. Biogas ist genau wie Windenergie ein gutes Geschäft, aber halt nur für die, die damit keinen Strom erzeugen.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts