Die Sache mit dem Glashaus!

Gestern beehrte mich meine Nachbarin, welche ich sehr schätze, um einen Felsbrocken aus dem Glashaus zu werfen. Sie bat mich die Musik leiser zu drehen, der Lärm würde sie doch sehr stören. Da höre ich einmal in fünf Jahren laut Musik (es war echt laut) und da kommt die Nachbarin, deren Töhle 24 Stunden, ohne Luft zu schnappen, bellen kann und deren, ebenfalls von mir geschätzter, Eheman prinzipiell gegen 19:00 Uhr mit der Gartenarbeit (Rasenmähen, Äste häckseln, Abfälle verbrennen) beginnt, um sich über zu laute Musik zu beklagen. Glücklicherweise hatte ich gerade meine Abfahrt geplant, ansonsten hätte es wahrscheinlich ein haiden Donnerwetter gegeben. Ich werde mich jedenfalls nicht beeindrucken lassen und bei nächster Gelegenheit den Hügel beschallen.


Kommentare

Beliebte Posts