R.E.M. auf der Loreley!

Am gestrigen Abend hatten sich rund 16 000 Anhänger der Band aus Athens/ Georgia auf der Freilichtbühne der Loreley eingefunden um einem hervorragenden Konzert beizuwohnen und niemand wurde enttäuscht.

Die Band Elbow, wohl den meisten eher unbekannt, machten den Support und konnte wohl die meisten der angereisten überzeugen.

Dennoch konnten die Wenigsten den Auftritt ihrer Idole erwarten, entsprechend wurden sie empfangen. Das Programm setzte sich zusammen aus einer schönen Mischung von alten und neuen Titeln, welche in gleichem Maße vom Publikum mitgesungen wurden. Stipe zeigte sich sehr gesprächig, zumindest für seine Verhältnisse und heizte die Stimmung noch mehr an als er in die Menge eintauchte. Völlig aus dem Häuschen waren die Fans als Stipe den Gastgitarristen Scott McCaughey dazu nötigte das „Loreleylied“ zum Besten zu geben. Gänsehautfeeling kam auf als die drei ihr „Let me in“ in bester Unpluggedmanier am linken Bühnenrand spielten, für mich ein Höhepunkt dieses tollen Konzertes. Für mich ein wahrhaft gelungener Abend mit R.E.M., der Lust auf mehr gemacht hat, ich werde wohl versuchen Karten für den Auftritt in Esch-Alzette zu bekommen.

Kommentare

Beliebte Posts