Russland geben was es verdient!

Der Westen ist schuld am Krieg in Georgien, denn anstatt zu handeln als es an der Zeit war, hat man gewartet bis Russland zu einem der größten Schurkenstaaten der Erde geworden ist. Russland oder viel mehr Putin ist zu einer Macht herangewachsen, die nach der Weltherrschaft strebt. Sollte es zu einem dritten Weltkrieg kommen, wird er von russischem Boden ausgehen. Wir hätten handeln müssen als das Riesenreich am Boden lag, nicht aufhelfen sondern den am Boden liegenden abermals kräftig treten!

Kommentare

  1. Treten sollte man dich und zwar für deine bodenlose Dummheit. Der Krieg ist von Georgien ausgegangen und Russland hat seine Bürger und seine Friedenssoldaten verteidigt, die dort mit UN-Mandat stationiert waren. Die schlafende Stadt wurde mit flächendeckender Artillerie angegriffen.

    Nichts was Russland tut, hat übrigens keinen Präzedenzfall in der jüngsten Vergangenheit. Souveräne Staaten angreifen (sogar unter gelogenen Vorwänden), Städte auch außerhalb des Konfliktgebiets bombardieren (Belgrad, Novi Sad), auf territoriale Integrität pfeiffen (Kosovo), die man hier einfordert: die wahren Schurkenstaaten haben das alles schon vorgeführt.

    AntwortenLöschen
  2. Dito, denn leider scheint Dein Horrizont zu beschränkt zu sein, zu sehen um was es hier geht, es geht rein um die Kontrolle der Energiereserven. Jeder Vorwand kommte Putin und seiner Marionette Medwedew recht die BTC-Pipeline unter ihre Kontrolle zu bringen, denn damit sind sie in der Lage den Westen unter Druck zu setzen. Abgesehen davon ist jeder vergossene Tropfen Blut zuviel und Russland hat sich in einen Konflikt eingemischt der es nichts angeht.
    Ich habe mich mit dem "Treten" vieleicht falsch ausgedrückt, dennoch hat der Westen den Vasallen im Osten forciert und Putin stellt ein Risiko für den Weltfrieden dar.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts