Wahlpflicht!

Da das Phänomen "Nichtwählen" nimmt zu, um dem entgegen zu wirken schlage ich eine Wahlpflicht für Deutschland vor. Das würde in keinem Fall bedeuten, dass man gezwungen wird eine Stimme abzugeben, jedoch wäre die Teilnahme zwingend, in welcher Form auch immer. Die Demokratie lebt vom Mitmachen!

Kommentare

  1. Denk das mal zu Ende. Jemand der nicht wählen will, wird wen wählen? Die Schlauen machen ungültig, aber wer nicht wählen will, ist idR nicht schlau sondern genervt. Wenn du die Linkspartei stärken und die NPD im Bundestag haben willst: Wahlpflicht einführen!

    Ich weiss dass es in Luxemburg eine Wahlpflicht gibt, die leidlich funktioniert. Trotz Androhung einer Geldstrafe hatte man dort bei der letzen Wahl eine Beteiligung von IIRC 86%. 14% der Luxemburger sind von Politik so genervt, dass sie eine Geldstrafe in Kauf nehmen würden um dem Ausdruck zu verleihen! Glücklicherweise bleibt es in Lux aber bei der Androhung der Strafe.

    Und: Was ist das für eine seltsame Zuneigung zu staatlichen Zwangsmassnahmen? Damit bist du konservativer als die CDU :-P

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube halt, dass unser System versagt, wenn wir unter 50% rutschen. Eine funktionierende Demokratie lebt vom Wählen, die Gafahr der "verhungerten" Demokratie schätze ich als recht groß ein.
    Da weder Linkspartei noch NPD verboten sind muss sich unsere Demokratie diesen Parteien ohnehin stellen.
    Ich denke, eine Wahlpflicht zwingt evtl. auch zum Nachdenken.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts