Unsere Metamorphose zu "den Ökos"!

Zum diesjährigen Blog Action Day möchte ich meine Erfahrung mit der von uns gewählten Art des kritischen Konsums mit meinen Lesern teilen.
Seit der Geburt unserer ersten Tochter Felicitas ist uns klar geworden, so kann es nicht weitergehen, die Welt um uns herum läuft langsam aus dem Ruder. Da wir Geld (nicht viel) haben, liegt die Macht der Veränderung in unseren Händen. Wir können entscheiden, zu welchem Zweck unser Geld dient.
Angefangen hat alles mit dem Bezug von ökologisch erzeugtem Strom, Lichtblick beliefert uns seit annähernd drei Jahren und durch den Einsatz von sparsamen Verbrauchern, haben wir bisher jährlich Geld gespart. Nach und nach haben wir unsere Ernährung von "Convinience Food" und "Fastfood" auf  Bio umgestellt und durch das viele selber Kochen sparen wir auch hier, leider nicht an Gewicht, mit meinem Bauch kämpfe ich noch immer. Der sollte evtl. bei unserem sparsamen Umgang mit dem Auto schwinden, für kurze Strecken kommt immer häufiger das Fahrrad oder die Füße zum Einsatz, ein guter Vorsatz, der für Landeier sicherlich nicht so einfach ist.
Auch wenn unser Einsatz meist eher belächelt und als Spinnerei abgetan wird, leiste ich mit Freude meinen Beitrag. Einen Verlust an Lebensqualität kann ich nicht beklagen, ich tue Gutes, spare dabei und fühle mich gut, Felicitas und Charlotte werden uns danken. Mehr kan ich von meinem Engagement wohl nicht erwarten.

Kommentare

Beliebte Posts