Die neue Grippe ("Schweinegrippe") in unserer Kita!

Soeben ruft mich meine Frau an und teilt mir mit, in der Kita unserer Tochter wurde ein Kind positiv auf die neue Grippe getestet.
"Was nun?"  wird sich da der ein oder andere fragen. Wir warten erst einmal ab, es hat bisher keinen schweren Verläufe bei Menschen ohne Vorerkrankungen in Deutschland gegeben (zum Fall in Hessen bitte dem Link folgen). Unsere Töchter sind beide kerngesund und fit.
Von einer Impfung sehen wir ohnehin ab, zum Erstem ein Zitat der Stiko:
 "Angesichts der aktuell noch limitierten Datenlage zur Sicherheit und Wirksamkeit der pandemischen H1N1-Impfstoffe bei jungen Kindern ab 6 Monaten und der derzeit milden Verläufe in Deutschland sollten weitere Daten zu den Impfstoffen abgewartet und der weitere epidemiologische Verlauf beobachtet werden, um eine ausgewogene Nutzen-Risiko-Analyse vornehmen zu können."
Zum Zweiten stehe ich Impfungen kritisch gegenüber, bei der saisonalen Grippe können die Hersteller nicht garantieren, dass er tatsächlich wirkt, das Virus mutiert zu rapide, ähnliches ist sicherlich auch bei der "Schweinegrippe" zu erwarten.
Ich halte mich an das amerikanische Sprichwort:"Wir werden die Brücke überqueren, wenn wir sie erreichen!"

Kommentare

Beliebte Posts