Impfkritiker vs. Impfbefürworter!

Die aufkommende Hysterie betreffend die Schweinegrippe neue Grippe hat mich zu einigen "Recherchen"  veranlaßt, dabei bin ich auf Foren gestoßen in denen es zum Thema Impfen "heiß her geht", damit meine ich die einen Idioten stehen den anderen Idioten unversöhnlich gegenüber.
Ich persönlich stehe Impfungen eher kritisch gegenüber(die einen Idioten), wobei ich sie nicht vollends ablehne, allerdings habe ich in den vergangenen Jahren gelernt einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Meine Tätigkeiten in der chem./ bzw. Pharmaindustrie, in einer WfB und in verschiedenen Gesundheitseinrichtungen haben in mir eine Meinung geformt, von der ich schwer abzubringen bin. Ich werde mich jedoch hüten damit in irgendwelchen Foren hausieren zu gehen, es ist meine Entscheidung was ich mir und meiner Familie zumute und das lasse ich mir nicht von Pseudofachleuten schlecht reden. Wir haben in unserem Staat den glücklichen Umstand, in Gesundheitsfragen frei entscheiden zu können und das ist wichtig, vor allem mit Blick auf unsere Geschichte. Deshalb reagiere ich äußerst allergisch auf den Ruf nach einer Impfpflicht im Namen der Volksgesundheit !
Es bleibt anzumerken, dass das Leben nunmal gefährlich ist und meist mit dem Tod endet.
(Ich weise darauf hin, dass ich zu diesem Beitrag keine Kommentare zulasse, in den ich von gnadenlosen Impfbefürwortern beschimpft werde!)

Kommentare

Beliebte Posts