Atomkraft? Nein danke!

Ich bin Atomkraftgegner seit Tschernobyl, vorher hatte ich keine Meinung, ich war 13 Jahre alt und freute mich meines Lebens. Der Vorfall 1986 hat mir Angst gemacht, denn es war nichts wie vorher, keiner wußte garnichts und alles war gefährlich oder auch nicht. Die Erwachsenen hatten keine Informationen und uns Kindern und Jugendlichen hat man eh nichts gesagt, die Erwachsenen waren zu sehr mit sich selbst beschäftigt. In mir wuchs die Überzeugung, dass eine Sache, die einen solchen Schaden anrichten kann, wie die "Büchse der Pandora" ist und sieht man sich heute Tschernobyl an, habe ich damals richtig gedacht.
Die Ereignisse in Japan zeigen abermals wie riskant der Umgang mit einer Technik ist, die keinen Fehler verzeiht.
Um unserer Nachkommen Willen müssen wir das Atomzeitalter schnellstmöglich beenden, ohne Kompromisse.

Kommentare

Beliebte Posts