Es brennt so heiß!

 

027

Ich liebe die Wärme von einem Kaminofen in meinen vier Wänden, deshalb hat auch einer in unserem neuen Domizil seinen Platz gefunden.

Nachdem wir bereits in unserem alten Wohnsitz sehr glücklich und wohlig gewärmt mit einem Morsö 1440 waren, haben wir uns anfangs auf die Suche nach einem Modell dieses Herstellers gemacht, leider wurde unsere Hoffnung schnell zerschlagen, Morsö bietet keine KWL-geprüften Öfen an und eben ein solcher musste her.

Da der Ofenkauf neben den technischen Begebenheiten wohl zu einem großen Teil aufgrund der Optik entschieden wird, haben wir uns umgehend auf die Suche nach einem Ofen gemacht, der unseren ästhetischen Ansprüchen gerecht wird. Unsere Wünsche in diesen Bereich sind schnell umrissen, eine Ofen sollte ein schlichtes, zeitloses Design haben, keinen Firlefanz wie gedrehte Griffe oder Ähnliches, er sollte aus Stahlblech oder Gusseisen und schwarz sein. Ein “no go” sind Specksteinplatten oder Applikationen aus selbigem. Fündig wurden wir bei einem Ofenhandel im Nachbarort, ein Olsberg Palena Powerbloc!compact, dieser Ofen erfüllt alle unsere ästhetischen Wünsche und bringt zudem die Technik mit, die wir uns wünschen, bzw. benötigen. Der Ofen kann raumluftunabhängig betrieben werden und ist gut zu regeln in seinem Leistungsbereich von 3-5 kw und unterstützt damit unsere Erdwärme-Fußbodenheizung optimal.

Zur Betriebsweise muss ich sagen, dass wir den Ofen ausschließlich am Abend für 3-4 Stunden anfeuern, um in dieser Zeit den Wohnraum (ca. 100 qm bei 2,5-5m Deckenhöhe) etwas stärker zu erwärmen. Zum Betrieb ich ausschließlich Holz, welches beim Brennholzerwerb meines Vaters übrig bleibt, will heißen, zu klein ist für seine Holzheizung.

Kommentare

Beliebte Posts